Eisenbahnromantik

Der Verschiebebahnhof Kornwestheim hat es mir angetan. Ist es schon interessant tagsüber den Weg der einzelnen Waggons in das Dickicht der Gleise zu verfolgen, die wahre Romantik bricht nach Sonnenuntergang aus.

Die Beleuchtung des LKW-Containerterminals bildet in der Ferne ein filigranes Zelt aus gelbem Licht. Umgeladen von Schiene auf’s Gleis und umgekehrt wird Tag und Nacht.

Menschen sieht man kaum auf der riesigen Anlage. Alles wird vom Stellwerk ferngesteuert, zwischen den Gleisen fristen kleine grüne Inseln ein bescheidenes Dasein.

Der Ablaufberg beginnt an der Stelle, an der jetzt die Diesellok sich vom letzten Arbeitsgang ausruht. Ab hier beginnt das Gefälle und die Waggons rollen von alleine an ihr Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.