Watt mutt, datt mutt


Vor 31 Jahren, bei meinem ersten USA-Aufenthalt, habe ich Denny’s kennengelernt. Die freundliche Restaurantkette mit den gigantischen Frühstücksangeboten. Und heute haben die USA mich wieder mit Denny’s begrüßt. Ein Frühstück für Holzfäller, aber das wird es in meinem Urlaub höchstens einmal pro Woche geben, ich schwör. Die Bedienung: äußerst freundlich, die Einrichtung: all-American, der Kaffee: Refills, bis der Arzt kommt.

Und jetzt geh ich mal ein paar Bäume hacken…

2 Antworten auf „Watt mutt, datt mutt“

  1. Lecker! Damals in Californien haben wir jeden Tag das Grand Slam breakfast für 2,99 $ gegessen😃😃😃

  2. ……..oh my god! What a lot of Neid!!!!
    Bei mir gab’s heute morgen Haferflocken!

Kommentare sind geschlossen.